Metropolregion Mitteldeutschland-Bundesweite Fachkonferenz „Elektromobilität vor Ort“ erstmals in Mitteldeutschland

Verkehr & Mobilität

Bundesweite Fachkonferenz „Elektromobilität vor Ort“ erstmals in Mitteldeutschland

26.01.2018
Rita Schröck

Emissionsfreie Mobilität auf dem Land und in der Stadt – auf der 5. Fachkonferenz „Elektromobilität vor Ort“ informiert das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) über den Aufbau der Elektromobilität in Städten und Gemeinden. Die Veranstaltung findet am 26. und 27. Februar in Leipzig und damit erstmals in Mitteldeutschland statt.

Die Fachkonferenz „Elektromobilität vor Ort“ gilt als das bundesweite Fach- und Austauschforum für Vertreter von Kommunen, kommunalen Unternehmen, Stadtwerken und Verkehrsbetrieben sowie für Betreiber von Flotten und Fuhrparks, die Elektromobilität im lokalen und regionalen Kontext gestalten und umsetzen. Die diesjährige Veranstaltung informiert ausführlich über den Stand der Aktivitäten zu emissionsfreier Mobilität auf Bundes- und Landesebene. Zudem erwartet die etwa 400 Teilnehmer ein Einblick in aktuelle Vorhaben in Mitteldeutschland, über die Vertreter der Sächsischen Energieagentur, der enviaM, des Landkreises Leipzig und ENSO Netz GmbH sprechen werden. Auf dem Programm stehen darüber hinaus Vortragspanels und Workshops zur Umstellung auf E-Mobilität im öffentlichen Personenverkehr, zur Infrastruktur für alternative Kraftstoffe und zu strategischen Technologieentwicklungen. Organisiert wird die Fachkonferenz, die in der Leipziger Kongresshalle am Zoo stattfindet, von der NOW GmbH.

⁞⁞⁞ Foto: Rita Schröck, Projektleiterin Elektromobilität der Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH ⁞⁞⁞

„Dass dieses wichtige Forum in diesem Jahr in Leipzig ausgetragen wird, spricht für die wachsende Bedeutung des Standorts Mitteldeutschland als Vorreiter bei der emissionsfreien Mobilität. Mit dem geplanten Ausbau des Volkswagen-Werks in Zwickau zum größten europäischen Kompetenzzentrum für E-Fahrzeuge, mit der weiteren Investition in Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in der Region und durch länderübergreifende Verbundprojekte werden in Mitteldeutschland derzeit die besten Voraussetzungen für eine zukunftsfähige Mobilität geschaffen“, erklärt Rita Schröck, Projektleiterin Elektromobilität bei der Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH.

LOGO Projektgruppe Elektromobiltät Zukunftsfähige Mobilität bildet einen Themenschwerpunkt der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland. Die unter dem Dach der Metropolregion gegründete Projektgruppe Elektromobilität widmet sich dem Ausbau der E-Mobilität in der Region und dient Vertretern aus den Gebietskörperschaften, Unternehmen,  Kammern und Forschungseinrichtungen als Plattform für die länderübergreifenden Vernetzung der Akteure in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Neben dem flächendeckenden Ausbau der Ladeinfrastruktur liegt der Fokus auf dem Einsatz von E-Fahrzeugen in kommunalen und gewerblichen Flotten. Die nächste Projektgruppensitzung findet am 31. Januar 2018 in Halle (Saale) statt und wird sich unter anderem laufenden Förderprogrammen sowie aktuellen Vorhaben in Mitteldeutschland und Brandenburg widmen. Mitglieder der Metropolregion Mitteldeutschland, aber auch weitere Interessierte sind eingeladen, sich in die Sitzung einzubringen. Anmeldungen für eine Teilnahme nimmt Rita Schröck unter schroeck[at]mitteldeutschland.com entgegen.

Zitate

Gerd Schmidt
CMS Hasche Sigle

"Als Wirtschaftsrechtsanwälte engagieren wir uns dort, wo auch unsere Mandanten tätig sind. Mitteldeutschland hat noch viel Potenzial, was es gemeinsam zu heben gilt. Die Metropolregion ist dabei ein wichtiger Partner."

Industrie- und Gewerbeflächen-Pool

Gewerbeflächen
Liste Standortkarte

Hallenobjekte
Liste Standortkarte

Termine

Aktuelle Veranstaltungen aus Wirtschaft und Wissenschaft sowie kulturelle und sportliche Events in und aus Mitteldeutschland finden Sie hier!

Projekte