Metropolregion Mitteldeutschland-Bewerbungsendspurt für IQ Innovationspreis Mitteldeutschland

Bewerbungsendspurt für IQ Innovationspreis Mitteldeutschland

12.02.2015

Leipzig

Mit einer Plakataktion in Halle (Saale) und dem Start des Thüringer Innovationspreis 2015 beginnt in dieser Woche der Endspurt für den diesjährigen Wettbewerb um den IQ Innovationspreis Mitteldeutschland. Noch bis zum 11. März 2015 können marktfähige Innovationen aus den mitteldeutschen Clustern Automotive, Life Sciences, Che-mie/Kunststoffe, Energie/Umwelt/Solarwirtschaft und Informationstechnologie kostenfrei im Internet unter www.iq-mitteldeutschland.de eingereicht werden.

„Die Bekanntheit bei der angestrebten Zielgruppe gehört zu den wichtigsten Erfolgsfakto-ren bei der Markteinführung innovativer Produkte, Verfahren und Dienstleistungen. Mit dem IQ Innovationspreis Mitteldeutschland bieten wir deshalb Unternehmen, Existenz-gründern und Wissenschaftlern aus der Region eine einzigartige Plattform, um ihre Innova-tionen einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen“, erklärt Jörn-Heinrich Tobaben, Geschäfts-führer der Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH. Potenzielle Interessen-ten sollten deshalb jetzt die Chance nutzen und sich in den nächsten vier Wochen noch beim diesjährigen IQ-Wettbewerb bewerben, so Jörn-Heinrich Tobaben weiter.

Der bundesweit ausgeschriebene Wettbewerb um den IQ Innovationspreis Mitteldeutsch-land bindet als Dachmarke auch die lokalen Innovationspreise der Städte Halle (Saale), Leipzig und Magdeburg ein. Bewerbungen aus diesen drei Städten haben dabei eine dreifache Gewinnchance: auf den lokalen Preis, den jeweiligen Clusterpreis sowie den mitteldeutschen Gesamtpreis. Neben den Preisgeldern in Höhe von rund 70.000 Euro winken allen Clustergewinnern und dem Gesamtsieger eine einjährige Mitgliedschaft in der Europä-ischen Metropolregion Mitteldeutschland sowie umfangreiche Marketing- und PR-Leistungen.

Mehrfache Gewinnchancen haben auch alle IQ-Teilnehmer aus Thüringen. Dank der Kooperation mit der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) können sie automatisch am XVIII. Innovationspreis Thüringen teilnehmen, der am 18. Februar 2015 startet. Der mit insgesamt 100.000 Euro dotierte Wettbewerb wird in den Kategorien „Tradition & Zukunft“, „Industrie & Material“, „Kommunikation & Medien“ sowie „Licht & Leben“ vergeben. Die Bewerbungsfrist für den diesjährigen Innovationspreis Thüringen endet am 31. Mai 2015.

In der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland engagieren sich strukturbestimmende Unternehmen, Städte und Landkreise, Kammern und Verbände sowie Hochschulen und Forschungseinrichtungen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen mit dem gemeinsamen Ziel einer nachhaltigen Entwicklung und Vermarktung der traditionsreichen Wirtschafts-, Wissenschafts- und Kulturregion Mitteldeutschland.

Pressekontakt

Frau Hanka Fischer
Projektleiterin des IQ Innovationspreis Mitteldeutschland

Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH

✆ 03 41 / 6 00 16-16

fischer[at]mitteldeutschland.com

Zitate

Prof. Dr. Walter Rosenthal
Friedrich-Schiller-Universität Jena

"Die Friedrich-Schiller-Universität Jena ist, wie ihre Partner in Halle und Leipzig, ein Motor der Wissenschafts- und Wirtschaftsentwicklung und ein bedeutender internationaler Akteur. Unser Beitritt stärkt nun auch die Metropolregion Mitteldeutschland, wie diese uns."

Industrie- und Gewerbeflächen-Pool

Gewerbeflächen
Liste Standortkarte

Hallenobjekte
Liste Standortkarte

Landtagswahl 2019

Die Wahlprüfsteine der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland sollen interessierten Wählerinnen und Wählern eine Orientierung für ihre Wahlentscheidung zur Landtagswahl am 1. September 2019 geben.

Termine

Aktuelle Veranstaltungen aus Wirtschaft und Wissenschaft sowie kulturelle und sportliche Events in und aus Mitteldeutschland finden Sie hier!

Projekte

LOGO Innovationsregion neu 308px

 

LOGO IQ 2019 308px für Startseite

 

 

LOGO Mitmachfonds 308px

 

Logo Startup Mitteldeutschland
Hypos
expo real