Metropolregion Mitteldeutschland-Endspurt für 14. IQ-Wettbewerb: Bis 19. März bewerben!

IQ Innovationspreis Mitteldeutschland

Endspurt für 14. IQ-Wettbewerb: Bis 19. März bewerben!

07.03.2018
Hanka Fischer, Metropolregion Mitteldeutschland

Noch bis zum 19. März 2018 können Bewerber ihre Innovationen für den 14. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland online unter www.iq-mitteldeutschland.de einreichen. Welchen positiven Schub für den Markteintritt ein Erfolg beim IQ-Wettbewerb bringen kann, zeigt das Beispiel der NAVENTIK GmbH. 

„Mit dem IQ Innovationspreis Mitteldeutschland bieten wir eine für etablierte Unternehmen wie Startups gleichermaßen attraktive Plattform, um ihre Innovationen gegenüber Kunden, Partnern und der Öffentlichkeit bekannter zu machen. Darüber hinaus haben die Gewinner die einmalige Chance, ein Teil des weit verzweigten Netzwerks der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland zu werden und so spannende Geschäftskontakte in der Region zu knüpfen. Potenzielle Interessenten sollten deshalb jetzt die Chance nutzen und sich in den nächsten zwei Wochen beim diesjährigen IQ-Wettbewerb bewerben“, erklärt IQ-Projektleiterin Hanka Fischer von der Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH. 

⁞⁞⁞ Foto: Hanka Fischer, Projektleiterin des IQ-Wettbewerbs ⁞⁞⁞

Die positiven Effekte des Wettbewerbs bestätigt Peter Kalinowski, Mitgründer der NAVENTIK GmbH, die den Wettbewerb 2017 gewann: „Der IQ Innovationspreis Mitteldeutschland ist in mehrfacher Sicht etwas Besonderes. Zum einen sorgt die enge Orientierung an den verschiedenen Clustern für eine hohe Qualität der Diskussionen und wertvolles Feedback in den Jurysitzungen. Gleichzeitig wurde unsere Innovation durch die Auszeichnung medial und von vielen Akteuren in der Automobilbranche stark wahrgenommen.“ 

Für ihre PATHFINDER-Technologie zur hochgenauen Fahrzeug-Lokalisierung mittels Satellitennavigation wurde die Chemnitzer NAVENTIK GmbH mit dem Clusterpreis Automotive des IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2017 ausgezeichnet und wurde zugleich Gesamtsieger des IQ-Wettbewerbs 2017. Mit der Innovation bietet NAVENTIK eine softwarebasierte Technologie, welche die Anforderungen zur Positionsbestimmung mittels Satellitennavigation erfüllt. Dabei wird die bisherige Receiver-Hardware durch „Software Defined Radio“ ersetzt, d.h. die gesamte Verarbeitung der Satellitendaten erfolgt in der Software. Alle vorhandenen Daten werden in dem System fusioniert und ihre Qualität durch wahrscheinlichkeitsberechnende Filteralgorithmen bewertet. Durch diese Integritätsdaten können Lokalisierungsfehler in Echtzeit eliminiert werden. So stehen auch in Städten jederzeit genaue Positionsdaten zur Verfügung. Darüber hinaus eröffnet PATHFINDER neue Perspektiven für neue „Location Based Services”, die dem Fahrer Zusatzinformationen und Dienstleistungen bereitstellen. Aktuell laufen Forschungsprojekte mit Pilotkunden, um PATHFINDER in deren Entwicklungsumgebungen zu integrieren. Ende 2018 sollen die ersten Lizenzen verkauft werden.

⁞⁞⁞ Foto: Gewannen Preisgelder in Höhe von 22.500 Euro beim IQ-Wettbewerb 2017. Das NAVENTIK-Team mit den Gesamtpreisstiftern. v.l.: Peter Höhne (IHK Ostthüringen zu Gera), Martin Jüttner, Sven Bauer, Robin Streiter und Juliane Heß (alle NAVENTIK GmbH), Prof. Dr. Brockmeier (IHK Halle-Dessau), Dr. Gert Ziener (IHK zu Leipzig) (© Guido Werner/GWP) ⁞⁞⁞

Das strategische Unternehmenswachstum der NAVENTIK GmbH wird seit Anfang des Jahres zudem durch die Seed-Finanzierung zweier Investoren unterstützt: Der Technologiegründerfonds Sachsen (TGFS) und die GPS Ventures GmbH investieren zwei Millionen Euro in das Unternehmen. Durch das neue Kapital plant die NAVENTIK GmbH, den Ausbau der weltweiten Vertriebsmaßnahmen und Partnerbeziehungen und den weiteren Personalaufbau voranzutreiben.

Im Rahmen des IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2018 werden Innovationen mit einem Bezug zu den mitteldeutschen Clustern Automotive, Chemie/Kunststoffe, Energie/Umwelt/Solarwirtschaft, Informationstechnologie und Life Sciences gesucht. Unter dem Dach des mit rund 70.000 Euro dotierten Wettbewerbs finden auch die eigenständigen lokalen Innovationspreise Halle (Saale), Leipzig und Magdeburg statt. Bewerbungen aus diesen Städten haben somit doppelte Gewinnchancen. Die Cluster- und der Gesamtsieger sowie die Gewinner der lokalen IQ-Wettbewerbe werden in einem mehrstufigen Juryverfahren ermittelt und im Rahmen der feierlichen Preisverleihung am 28. Juni 2018 im Großen Haus der Bühnen der Stadt Gera (Theater Gera) der Öffentlichkeit vorgestellt.

Zitate

Michael M. Theis
Leipziger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft

"Leipzig befindet sich in einer Phase des Aufschwungs. Dieses Wachstum gilt es zu gestalten – und das geht am besten mit Partnern. Unsere Leipziger Gruppe mit den Unternehmen Leipziger Stadtwerke, Leipziger Verkehrsbetriebe und Leipziger Wasserwerke freut sich auf die gemeinsame Arbeit in der Metropolregion Mitteldeutschland."

Sidebar Tippspiel WM 2018

Industrie- und Gewerbeflächen-Pool

Gewerbeflächen
Liste Standortkarte

Hallenobjekte
Liste Standortkarte

Termine

Aktuelle Veranstaltungen aus Wirtschaft und Wissenschaft sowie kulturelle und sportliche Events in und aus Mitteldeutschland finden Sie hier!

Projekte