Metropolregion Mitteldeutschland-Energiebörse EEX und BARMER GEK treten Europäischer Metropolregion Mitteldeutschland bei

Energiebörse EEX und BARMER GEK treten Europäischer Metropolregion Mitteldeutschland bei

05.11.2015

Leipzig

Die European Energy Exchange AG (EEX) und die BARMER GEK sind die neuesten Mitglieder der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland. Der führende europäische Energiehandelsplatz und die zweitgrößte deutsche Krankenkasse traten dem Netzwerk in dieser Woche offiziell bei.

„Wir freuen uns, dass wir mit der EEX und der BARMER GEK zwei weitere starke Partner als Mitglieder gewinnen konnten. Die steigende Zahl an Unterstützern zeigt, dass unser Engagement für den Standort wahrgenommen wird und wir mit unserem Netzwerk einen attraktiven Rahmen für die Zusammenarbeit von Wirtschaft, Politik und Verwaltung, Wissenschaft und Zivilgesellschaft bieten“, erklärt Jörn-Heinrich Tobaben, Geschäftsführer der Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH.

„Die EEX ist ein weltweit agierendes Unternehmen mit Mitarbeitern an 13 Standorten. Unseren Ursprung haben wir jedoch in Leipzig und fühlen uns unserem Hauptsitz eng verbunden und verpflichtet. Daher ist es uns wichtig, die Metropolregion Mitteldeutschland zu unterstützen.“, begründet Peter Reitz, Chief Executive Officer der EEX, den Beitritt.

„Wir engagieren uns in der Metropolregion Mitteldeutschland, da wir die Entwicklung der Region noch aktiver im Bereich Gesundheitsmanagement unterstützen wollen. Diese Partnerschaft ist uns wichtig, um unser Know-how aus dem Bundesgebiet in die Region noch stärker einbringen zu können“, so Thomas Wagener, Gebietsleiter Nordost der BARMER GEK.

Die European Energy Exchange AG (EEX) und die BARMER GEK sind die neuesten Mitglieder der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland. Der führende europäische Energiehandelsplatz und die zweitgrößte deutsche Krankenkasse traten dem Netzwerk in dieser Woche offiziell bei.

„Wir freuen uns, dass wir mit der EEX und der BARMER GEK zwei weitere starke Partner als Mitglieder gewinnen konnten. Die steigende Zahl an Unterstützern zeigt, dass unser Engagement für den Standort wahrgenommen wird und wir mit unserem Netzwerk einen attraktiven Rahmen für die Zusammenarbeit von Wirtschaft, Politik und Verwaltung, Wissenschaft und Zivilgesellschaft bieten“, erklärt Jörn-Heinrich Tobaben, Geschäftsführer der Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH.

„Die EEX ist ein weltweit agierendes Unternehmen mit Mitarbeitern an 13 Standorten. Unseren Ursprung haben wir jedoch in Leipzig und fühlen uns unserem Hauptsitz eng verbunden und verpflichtet. Daher ist es uns wichtig, die Metropolregion Mitteldeutschland zu unterstützen.“, begründet Peter Reitz, Chief Executive Officer der EEX, den Beitritt.

„Wir engagieren uns in der Metropolregion Mitteldeutschland, da wir die Entwicklung der Region noch aktiver im Bereich Gesundheitsmanagement unterstützen wollen. Diese Partnerschaft ist uns wichtig, um unser Know-how aus dem Bundesgebiet in die Region noch stärker einbringen zu können“, so Thomas Wagener, Gebietsleiter Nord-ost der BARMER GEK.

Die European Energy Exchange (EEX) mit Hauptsitz in Leipzig ist die führende Energiebörse in Europa und eine international agierende Unternehmensgruppe. An den Marktplätzen der EEX-Gruppe werden Kontrakte auf Strom, Erdgas, Emissionsberechtigungen und Kohle sowie Fracht- und Agrarprodukte gehandelt oder zum Clearing registriert. Die EEX-Gruppe verbindet ein Netzwerk von mehr als 450 Handelsteilnehmern. Insgesamt ist die EEX-Gruppe an 13 Standorten präsent, an denen derzeit mehr als 400 Beschäftigte arbeiten.

Der BARMER GEK entstand am 1. Januar 2010 aus der Vereinigung der Barmer Ersatzkasse (BEK) und der Gmünder Ersatzkasse (GEK). Mit rund 8,6 Millionen Versicherten, 690 Geschäftsstellen und über 15.000 Beschäftigten ist sie zweitgrößte Krankenkasse in Deutschland. Mit der geplanten Fusion der BARMER GEK und der Deutsche BKK zum 1. Januar 2017 würde die größte deutsche Krankenkasse entstehen.

In der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland engagieren sich strukturbe-stimmende Unternehmen, Städte und Landkreise, Kammern und Verbände sowie Hochschulen und Forschungseinrichtungen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen mit dem gemeinsamen Ziel einer nachhaltigen Entwicklung und Vermarktung der Wirtschafts-, Wissenschafts- und Kulturregion Mitteldeutschland.

Pressekontakt

Frau Hanka Fischer

Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH

✆ 03 41 / 6 00 16-16

fischer[at]mitteldeutschland.com

Zitate

Sabine Wosche
Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen (LEG)

Die LEG Thüringen stellt sich den Herausforderungen an eine zeitgemäße Wirtschaftsförderung, Stadt- und Regionalentwicklung sowie an ein modernes Immobilienmanagement. Dabei wissen wir, dass viele Aufgaben nur durch Kooperation über Ländergrenzen hinweg effektiv erfüllt werden können. Als Mitglied der Metropolregion freuen wir uns, unseren Beitrag  zu einer gedeihlichen Zusammenarbeit verschiedenster Akteure in der Region zu leisten und teilzuhaben an den Erträgen und Erfolgen der gemeinsamen Arbeit."

Industrie- und Gewerbeflächen-Pool

Gewerbeflächen
Liste Standortkarte

Hallenobjekte
Liste Standortkarte

Landtagswahl 2019

Die Wahlprüfsteine der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland sollen interessierten Wählerinnen und Wählern eine Orientierung für ihre Wahlentscheidung zur Landtagswahl am 1. September 2019 geben.

Termine

Aktuelle Veranstaltungen aus Wirtschaft und Wissenschaft sowie kulturelle und sportliche Events in und aus Mitteldeutschland finden Sie hier!

Projekte

LOGO Innovationsregion neu 308px

 

LOGO IQ 2019 308px für Startseite

 

 

LOGO Mitmachfonds 308px

 

Logo Startup Mitteldeutschland
Hypos
expo real