Metropolregion Mitteldeutschland-Magazin „median“ ist „V-Leuten“ auf der Spur

Magazin „median“ ist „V-Leuten“ auf der Spur

10.07.2014

Leipzig

Die Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen, gehört zu den wichtigsten Grundlagen für das Zusammenleben von Menschen. Unter dem Titel „V-Leute“ widmet sich die aktuelle Ausgabe des Magazins „median” Menschen, die in ihrem Beruf und in ihrer Freizeit auf vielfältige Art und Weise Verantwortung übernehmen. Die Publikation der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland erscheint in diesen Tagen.

Im Interview erklärt der Hirnforscher Prof. Dr. Frank W. Ohl vom Magdeburger Leibniz-Institut für Neurobiologie, ob der freie Wille aus Sicht der Neurowissenschaft existiert und ob Menschen für ihre Taten entsprechend verantwortlich sind. In der Titelgeschichte wird Ulf Knorr portraitiert, für den verantwortliches Handeln in seinem Beruf als Schaltleiter bei der Mitnetz Strom GmbH und als ehrenamtlicher Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr seiner Heimatgemeinde selbstverständlich ist.

Ein weiteres Thema des Heftes ist die Verantwortungsinitiative V FAKTOR der mitteldeutschen Wirtschaft. Im Mittelpunkt des Programms stehen der Erfahrungsaustausch und die Vermittlung von praktischen Maßnahmen für verantwortungsvolles unternehmerisches Handeln. In weiteren Beiträgen des Magazins werden unter anderem die Arbeit des Fördervereins August Horch Museum Zwickau vorgestellt und die vielfältigen Herausforderungen beim Schutz wertvoller Kulturgüter am Beispiel der Franckeschen Stiftungen zu Halle beleuchtet.

Das in einer Auflage von 10.000 Exemplaren erscheinende Magazin „median“ richtet sich an Entscheider aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung, Investoren sowie Multiplikatoren und Medienvertreter. Dazu wird das Heft neben dem personalisierten Posteinzelversand zusätzlich vom 1. September bis 15. September 2014 im deutschlandweiten ICE-Netz der Deutschen Bahn in der 1. Klasse aushängen. Darüber hinaus ist die Publikation unter anderem am Flughafen Leipzig/Halle mit einem Aufsteller vertreten.

Im Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland e.V. engagieren sich strukturbestimmende Unternehmen, Städte und Landkreise, Kammern und Verbände sowie Hochschulen und Forschungseinrichtungen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen mit dem gemeinsamen Ziel einer nachhaltigen Entwicklung und Vermarktung der traditionsreichen Wirtschafts-, Wissenschafts- und Kulturregion Mitteldeutschland.

Weitere Informationen

Pressekontakt

Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH
Frau Hanka Fischer
Tel.: 03 41 / 6 00 16 16
E-Mail: fischer[at]mitteldeutschland.com

Zitate

Dr. Bernd Wiegand
Stadt Halle (Saale)

"Halle (Saale) ist ein innovativer Wirtschaftsstandort in der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland. Martin-Luther-Universität, Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina und weitere namhafte Forschungseinrichtungen bilden mit den Unternehmen in der Händel-Stadt ein exzellentes Netzwerk."

Industrie- und Gewerbeflächen-Pool

Gewerbeflächen
Liste Standortkarte

Hallenobjekte
Liste Standortkarte

Landtagswahl 2019

Die Wahlprüfsteine der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland sollen interessierten Wählerinnen und Wählern eine Orientierung für ihre Wahlentscheidung zur Landtagswahl am 1. September 2019 geben.

Termine

Aktuelle Veranstaltungen aus Wirtschaft und Wissenschaft sowie kulturelle und sportliche Events in und aus Mitteldeutschland finden Sie hier!

Projekte

LOGO Innovationsregion neu 308px

 

LOGO IQ 2019 308px für Startseite

 

 

LOGO Mitmachfonds 308px

 

Logo Startup Mitteldeutschland
Hypos
expo real