Metropolregion Mitteldeutschland-Strukturwandel im Osten: So will Sachsen-Anhalt vom Braunkohle-Ausstieg profitieren

Meldung der MZ

Strukturwandel im Osten: So will Sachsen-Anhalt vom Braunkohle-Ausstieg profitieren

04.03.2019
LOGO Newsletter

Der Ausstieg aus der Braunkohle soll für Sachsen-Anhalt und Sachsen zu einem riesigen Struktur- und Konjunkturprogramm werden. Die Kohle-Länder wollen in den kommenden Wochen eine Liste mit den nach ihrer Ansicht drängendsten Projekten für den Strukturwandel erstellen. „Dabei geht es um große Infrastruktur-Projekte wie Bahn-Anbindungen und Forschungsprojekte, etwa zur Wasserstoffnutzung“, sagte Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff der MZ.

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung

Weitere Informationen

Zitate

Prof. Dr. Beate A. Schücking
Universität Leipzig

"Der Beitritt zur Metropolregion Mitteldeutschland ist ein weiterer Schritt in unserer Strategie, länderübergreifend unsere regionalen Netzwerke zu stärken. Gemeinsam können wir die überregionale Sichtbarkeit der Standortvorteile verbessern und Einfluss nehmen auf wissenschaftspolitische Weichenstellungen."

Industrie- und Gewerbeflächen-Pool

Gewerbeflächen
Liste Standortkarte

Hallenobjekte
Liste Standortkarte

Termine

Aktuelle Veranstaltungen aus Wirtschaft und Wissenschaft sowie kulturelle und sportliche Events in und aus Mitteldeutschland finden Sie hier.

Projekte

LOGO Innovationsregion neu 308px

IQ Mitteldeutschland

 

LOGO Mitmachfonds 308px

 

Logo Startup Mitteldeutschland
Hypos
expo real