Metropolregion Mitteldeutschland-V FAKTOR Jahresveranstaltung diskutiert Potenziale von Unternehmensverantwortung

V FAKTOR Jahresveranstaltung diskutiert Potenziale von Unternehmensverantwortung

18.03.2015

Leipzig

„Wie viel Verbindlichkeit und Organisation braucht Unternehmensverantwortung in Mitteldeutschland?“ Dieser Frage stellten sich am Dienstag rund 30 Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung, die der Einladung von V FAKTOR zum Verantwortungsforum auf die Leipziger Messe gefolgt waren. „Wir sind überzeugt davon, dass Übernahme von Unternehmensverantwortung nicht nur gesellschaftlichen Nutzen, sondern auch positive ökonomische Effekte für die engagierten Unternehmen bringt.“ Davon ausgehend, ging es auf der Veranstaltung darum, wie diese individuellen Wettbewerbsvorteile langfristig gesichert und gleichzeitig der Wirtschaftsstandort Mitteldeutschland nachhaltig gestärkt werden kann, so Reinhard Wölpert, Geschäftsführer der Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH.

Gerade die begrüßenswerte Vielfalt von CSR-Aktivitäten in der Verantwortungsregion Mitteldeutschland erschwere Kunden, Mitarbeitern und Geschäftspartnern noch die Orientierung, erklärte V FAKTOR Projektleiterin Sabine Willenberg. Ein Mehr an Übersichtlichkeit und Verbindlichkeit sei nötig, damit die relevanten Anspruchsgruppen ihre Kaufentscheidungen und Unternehmensbeziehungen an sichtbarer Unternehmensverantwortung ausrichten können und die Wettbewerbsvorteile, die verantwortungsvolles Wirtschaften verspricht, wirksam werden können, so Sabine Willenberg weiter.

Die wissenschaftliche Basis des Verantwortungsforums legte Dr. Martin von Broock, Vorstandsvorsitzender des Wittenberg Zentrum für Globale Ethik e.V. mit einem Impulsvortrag, auf dem aufbauend die Teilnehmer in den Workshops konkrete Handlungsempfehlungen erarbeiteten, wie V FAKTOR das Thema Unternehmensverantwortung in Mitteldeutschland noch gezielter unterstützen, bündeln und verbreiten kann. Bereits am Vormittag hatten auf der Leipziger Messe der V FAKTOR Projektträgerkreis und eine Arbeitsgruppe der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland getagt, die sich den Themen Familienfreundlichkeit, Nachhaltigkeit und Bildung widmet.

Für V FAKTOR Projektträgerin Angela Papenburg, Geschäftsführerin innerhalb der GP Papenburg Unternehmensgruppe, zeigten die Ergebnisse der Veranstaltung „dass wir auf dem richtigen Weg sind und welche weiteren Potenziale es noch auszuschöpfen gilt.“

Zufrieden zeigte sich auch der Gastgeber des V FAKTOR Verantwortungsforums, Martin Buhl-Wagner, Sprecher der Geschäftsführung der Leipziger Messe: "Für uns war die Jahresveranstaltung aus zwei Gründen ein Erfolg. Einerseits konnten wir als Gastgeber die Rahmenbedingungen für den Dialog zwischen den mitteldeutschen Unternehmern, Wissenschaftlern und Multiplikatoren bieten, die in ihrer Tätigkeit auf Nachhaltigkeit und freiwillige gesellschaftliche Verantwortung setzen. Andererseits brachten wir als Projektträger der ersten Stunde eigene Erfahrungen in das Netzwerk ein und gewannen in den Workshops neue Impulse für unsere Arbeit."

V FAKTOR ist ein kostenfreies Programm für Unternehmen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, initiiert von der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland und getragen von der Leipziger Messe GmbH sowie der GP Günter Papenburg AG. Im Mittelpunkt steht der Erfahrungsaustausch zu Verantwortungs- und Nachhaltigkeitsstrategien kleiner und mittlerer Unternehmen untereinander mit dem Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit zu stärken, Fachkräfte zu sichern und den Wirtschaftsstandort Mitteldeutschland mit zu gestalten. In der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland engagieren sich strukturbestimmende Unternehmen, Städte und Landkreise, Kammern und Verbände sowie Hochschulen und Forschungseinrichtungen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen mit dem gemeinsamen Ziel einer nachhaltigen Entwicklung und Vermarktung der Wirtschafts-, Wissenschafts- und Kulturregion Mitteldeutschland.

Weitere Informationen

Pressekontakt

Sabine Willenberg
IdeenQuartier CSR und Kommunikation GmbH
Tel.: 03 41 / 2 19 09 09
E-Mail: sw[at]ideenquartier.org

Zitate

Prof. Dr. Walter Rosenthal
Friedrich-Schiller-Universität Jena

"Die Friedrich-Schiller-Universität Jena ist, wie ihre Partner in Halle und Leipzig, ein Motor der Wissenschafts- und Wirtschaftsentwicklung und ein bedeutender internationaler Akteur. Unser Beitritt stärkt nun auch die Metropolregion Mitteldeutschland, wie diese uns."

Industrie- und Gewerbeflächen-Pool

Gewerbeflächen
Liste Standortkarte

Hallenobjekte
Liste Standortkarte

Landtagswahl 2019

Die Wahlprüfsteine der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland sollen interessierten Wählerinnen und Wählern eine Orientierung für ihre Wahlentscheidung zur Landtagswahl am 1. September 2019 geben.

Termine

Aktuelle Veranstaltungen aus Wirtschaft und Wissenschaft sowie kulturelle und sportliche Events in und aus Mitteldeutschland finden Sie hier!

Projekte

LOGO Innovationsregion neu 308px

 

LOGO IQ 2019 308px für Startseite

 

 

LOGO Mitmachfonds 308px

 

Logo Startup Mitteldeutschland
Hypos
expo real