Metropolregion Mitteldeutschland-Wohin die Reise geht – ACOD lädt zum Jahreskongress

Automotive Cluster Ostdeutschland

Wohin die Reise geht – ACOD lädt zum Jahreskongress

16.08.2017
Dr. Jens Katzek Automotive Cluster Ostdeutschland ACOD

Der Automotive Cluster Ostdeutschland (ACOD) lädt für den 6. September 2017 zu seinem Jahreskongress nach Dresden ein. Unter dem Motto "Wohin die Reise geht! 10 Jahre Wachstum in der ostdeutschen Automobilindustrie und neue Kooperationsmodelle für die Zukunft" wird in diesem Jahr die nachhaltige Gestaltung der Fahrzeugproduktion im Fokus stehen.

Die eintägige Veranstaltung, die 2017 bereits zum zehnten Mal stattfindet, wird vom ACOD in Kooperation mit dem automotive BerlinBrandenburg (aBB) e.V. durchführt. In Vorträgen und Workshops sollen der Umgang mit den Herausforderungen der Mobilität von heute beleuchtet werden und die Teilnehmer neue Impulse für eine erfolgreiche Gestaltung der automobilen Zukunft bekommen. Automobilhersteller, Zulieferer und Forscher gewähren Einblicke in Fortschritte, innovative Konzepte und Strategien aus den Bereichen Mergers & Acquisitions, Kooperationsmodelle im Zuliefererbereich, Elektromobilität, Virtual Reality / Autonomes Fahren, Interior of the Future und dem Thema Transformation des Menschen – Arbeit 4.0.

⁞⁞⁞ Foto: Dr. Jens Katzek, Geschäftsführer der Automotive Cluster Ostdeutschland GmbH ⁞⁞⁞

LOGO ACOD Kongress 2017„Wir freuen uns ganz besonders, dass wir in diesen für die Automobilindustrie recht unruhigen Zeiten mit dem Kongress eine Konstante schaffen konnten und sich die Zusammenarbeit mit allen Akteuren über die letzten zehn Jahre als nachhaltig und erfolgsversprechend erwiesen hat. Der ACOD bietet mit dieser Veranstaltung eine Plattform für Stakeholder der ostdeutschen Automobilindustrie – auf technischer ebenso wie auf organisatorischer Ebene“, erklärt ACOD-Geschäftsführer Dr. Jens Katzek.

Der eintägige Kongress ist mit hochrangigen Rednern besetzt: So spricht unter anderem Martin Dulig, Sächsischer Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr zum Thema „Unternehmensnachfolge im Kontext des Transformationsprozesses der Automobilindustrie“. Weitere Vorträge des Programms befassen sich mit digitalen Impulsen für Mittelständler, der Rolle von Virtual Reality in der Automobilindustrie genauso wie mit der beispielhaften Konversion eines Tier1-Unternehmens.

Interessenten sind eingeladen, sich zur Teilnahme an der Veranstaltung am 6. September 2017 in der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen in Dresden auf der Internetseite des ACOD anzumelden.

Der Automotive Cluster Ostdeutschland (ACOD) ist die länderübergreifende Initiative zur nachhaltigen Entwicklung der Automobilindustrie in Ostdeutschland. Er umfasst die in den fünf ostdeutschen Bundesländern aktiven Automobilhersteller (OEM), Zulieferer und Dienstleister, Forschungsinstitute, Landesinitiativen und andere Institutionen.

Zitate

Patrice Heine
Chemiepark Bitterfeld-Wolfen

Wir wollen die positive Entwicklung Mitteldeutschlands mitgestalten, auch wegen einer Verantwortung durch fast 125 Jahre Chemieindustrie. Dabei setzten wir auf ein an unserem Verbundstandort bewährtes Erfolgsrezept: Wachstum durch Innovation und Kooperation. In der Metropolregion Mitteldeutschland gibt es eine sehr dynamische Mischung aus Großunternehmen, Mittelständlern und Forschungseinrichtungen.

Industrie- und Gewerbeflächen-Pool

Gewerbeflächen
Liste Standortkarte

Hallenobjekte
Liste Standortkarte

Termine

Aktuelle Veranstaltungen aus Wirtschaft und Wissenschaft sowie kulturelle und sportliche Events in und aus Mitteldeutschland finden Sie hier.

Projekte

LOGO Innovationsregion neu 308px

IQ Mitteldeutschland

 

LOGO Mitmachfonds 308px

 

Logo Startup Mitteldeutschland
Hypos
expo real